Bundesliga

Tippspiel

Statistiken

Seitenaufrufe : 170877

uddeIM Notifier

Sie sind nicht eingeloggt.

Invasion bei HSV 96 (13.04.2019) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: B-M   
Sonntag, den 14. April 2019 um 07:42 Uhr

Auf den Tag genau 91 Jahre nach dem ersten Nonstop-Flug über den Atlantik von Ost nach West durch die Deutschen Herrmann Köhl und Ehrenfried Günther Freiherr von Hünefeld sowie dem Iren Major James Fitzmaurice mit der in Dessau gebauten Junkers W 33 „Bremen“ starteten auch Missionare aus Dessau mit Schnee im April zum Auswärtsspiel unserer Borussia in die niedersächsischen Landeshauptstadt.

Ziel war das ehemalige Niedersachsenstadion, welches bis 2020 HDI-Arena genannt wird, in der Calenberger Neustadt. In der Stadt mit mehr als einer halben Millionen Einwohner nutzt Hannover 96 das Stadion als Heimspielstätte. Der Verein wurde am 12.April 1896 als H.F.C.- Hannoverscher Fußball-Club von 1896 gegründet und die Spielertrikots waren rot. Nach der Fusion mit dem BV Hannovera 1898 am 03.Juli 1913 erfolgte die Umbenennung in Hannoverscher Sportverein von 1896 und als Spieltracht beschloss man schwarze Hosen und weiße Hemden. Der Verein hat derzeit über 23 000 Mitglieder und ist damit auf Platz 21 der mitgliederstärksten Sportvereine Deutschlands. Neben Fußball ist der Verein breit aufgestellt, so kann man auch Sportarten, wie z.B. Bowling, Dart, Kegeln, Leichtathletik, Schach, Tanzen oder Triathlon in dem Verein ausüben. Die Fußballer gewannen die Deutsche Meisterschaft in den Jahren 1938 und 1954, aber keine nach der Einführung der Bundesliga 1963. In der „Ewigen Tabelle“ der 56 Jahre Bundesliga stehen sie auf Platz 15 mit 30 Jahren Zugehörigkeit und werden wohl den Gang in Liga 2 am Ende der Saison antreten. In schmerzlicher Erinnerung vieler Borussen ist die Niederlage gegen den damaligen Zweitligisten im DFB-Pokalfinale im Olympiastadion in Berlin. Dort unterlag unsere Borussia 1992 im von Bernd Heynemann aus Magdeburg geleiteten Elfmeterschießen gegen Hannover 96. Pokalheld wurde Hannovers Torhüter Jörg Sievers, der die Elfmeter von Karlheinz Pflipsen und Holger Fach hielt, während Uwe Kamps nur einen Elfmeter parieren konnte. Am heutigen Tag benötigten beide Mannschaft Punkte, der Gastgeber um den drohenden Abstieg doch noch zu vermeiden und die Fohlen, um weiterhin die Chance auf einen internationalen Startplatz zu haben. Vor und im Stadion traf man viele Freund und Bekannte und auch ein Banner war mit dabei, konnte aber wegen einer Choreographie nicht angebracht werden.

Zum Spiel: Unser Fohlentrainer Dieter Hecking veränderte die Startelf gegenüber dem Heimspiel gegen Bremen nur auf einer Position und so betrat an alter Wirkungsstätte Lars Stindl für Raffael den Rasen. Die Fohlen begannen mit Yann Sommer im Tor, davor verteidigten Tobias Strobl, Nico Elvedi und Matthias Ginter. Das Mittelfeld besetzten Denis Zakaria, Thorgan Hazard, Christoph Kramer, Patrick Herrmann und Florian Neuhaus und im Angriff begannen Alassane Pléa und Kapitän Lars Stindl. Gefühlt mit dem ersten Zweikampf nach nicht mal einer Minute auf Höhe der Mittellinie folgte der Schock für die Fohlenelf. Kapitän Lars Stindl verletzte sich dabei so sehr, dass er ins Krankenhaus musste und wohl für den Rest der Saison ausfällt. Dieter Hecking brachte für ihn Raffael. Es dauerte eine Viertelstunde bis zur ersten Chance des Spiels. Diese hatte Florian Neuhaus, aber anstelle direkt aufs Tor von Esser zu schießen, wählte er einen Lupfer. Diesen konnte ein Gastgeber noch vor der Linie abwehren. Einige Borussen im Gästeblock befürchteten darauf, dass die jungen Fohlen, wie in der Rückrunde des Öfteren schon, auch in diesem Spiel ihre Torchancen leichtfertig vergeben. Die Hausherren hatten fast im Gegenzug durch einen Konter die Chance auf den Führungstreffer. Zum Glück wehrte Nico Elvedi quasi im letzten Moment den Schuss von Maina ab. Die Fohlen bestimmten das Spiel und kamen durch Alassane Pléa, Thorgan Hazard, Raffael und Florian Neuhaus zu Chancen, aber ein Treffer fiel nicht mehr vor dem Halbzeitpfiff durch Schiedsrichter Dr. Felix Brych, der viele kleine Fouls ungeahndet ließ.

Nach dem Seitenwechsel war es wie vor dem Seitenwechsel. Hausherren standen in ihrer Spielhälfte und warteten auf Konterchancen, während die Fohlen das Spiel machten. Der erste Treffer fiel dann glücklich. Bei einer Szene im Strafraum der Hannoveraner kam Raffael ans Spielgerät und seinen Schuss versuchte der ehemalige Gladbacher Julian Korb abzuwehren, dabei wurde der Ball so abgefälscht, dass er über Hannovers Schlussmann Esser hinweg im Netz landete. Im Gästeblock gab es kein Halten mehr und Bier ergoss sich über einige Fans, der lang ersehnte Treffer war da und auch verdient. Die Hausherren waren beeindruckt, aber die Fohlen schafften es nicht, weitere Chancen zu kreieren. Irgendwann besannen sich die Hausherren und kamen zu Chancen. Etwa zwanzig Minuten vor dem Ende durch den eingewechselte Muslia, der Yann Sommer mit einem Schuss prüfte. Kurz darauf war Yann Sommer wieder zur Stelle und pariert super einen Schuss von Weydandt. Der Ausgleich lag in der Luft und andere Mannschaften hätten ihre Chancen sicher genutzt. Kurz vor dem Schlusspfiff hätte Raffael seinen zweiten Treffer machen können, aber unbedrängt jagt er das Spielgerät aus aussichtsreicher Position über das Tor. Es reichte bis zum Schlusspfiff und überglücklich waren die Fans der Einzig wahren Borussia.

Fazit: Es war kein schönes Fußballspiel, aber die 3 Punkte sind sehr wichtig, um weiterhin die Chance auf Spiele in Europa zu haben!!!

Am Ende gab es zwar Freude über den Auswärtssieg, aber die Konkurrenz hatte auch gewonnen. Es bleibt spannend, denn 15 Punkte sind noch zu vergeben. Die Fohlen haben es noch selbst in der Hand, dass man ab Sommer gemeinsam die Raute in Europa präsentiert. Mit den Autos entdeckte man noch etwas die Stadt, ehe es ohne Probleme über die Autobahnen in Richtung Heimat ging. Auf einem Rastplatz wurde ein Tramper mit Ziel Berlin noch ein Stück mitgenommen und zur Hauptsendezeit am Samstag waren die Ersten bereits zu Hause…hier ein paar Bilder

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 18. April 2019 um 04:50 Uhr
 
Valid XHTML & CSS | Template Design Peter | Copyright © 2011 by Borussen-Mission